RA Kadelke/ Juni 24, 2008/ Strafrecht/ 0Kommentare

Da bekommt der Begriff „Privatschnüffler“ gleich eine ganz neue Bedeutung. Hunde, die auf Geruchsspuren abgerichtet sind, sogenannte Mantrailer, kommen bei Polizei und Justiz in Mode und werden bei der Beweiswürdigung berücksichtigt. Offensichtlich kommen hierbei aber auch nicht nur Polizeihunde mit entsprechend ausgebildeten Beamten zum Einsatz, sondern Amateur-Tiere eines Hundesportvereins, der sich „Mantrailer Bayern“ nennt. Als Hundeführer agierten laut eines Berichtes von Spiegel Online in den dort dokumentierten Fällen ein Kinderpfleger, ein Informatiker und – immerhin – ein Diensthundeführer der Bundeswehr.

Mehr dazu bei Spiegel Online.

Share this Post

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*