RA Kadelke/ Juni 10, 2008/ Fundstücke/ 0Kommentare

Holland hat den Weltmeister Italien bei der Europameisterschaft 2008 in einem beeindruckenden Spiel mit 3:0 geschlagen. Das 1:0 der Holländer aber sorgte für Gesprächsstoff, denn der Torschütze van Nistelrooy schien bei seinem Tor meterweit im Abseits zu stehen. Hinter der Torauslinie lag allerdings noch der von seinem eigenen Torhüter Gianluigi Buffon niedergestreckte Christian Panucci.

Und ein Abwehrspieler kann sich einer Abseitsposition nicht dadurch entziehen, dass er das Spielfeld verlässt.

erklärte DFB-Schiedsrichterlehrwart Eugen Striegl auf Nachfrage der RP online.

Mir war diese Regel völlig neu. Bekannt war mir nur, daß ein Stürmer sich einer Abseitsposition dadurch entziehen kann, daß er über die Torauslinie ins Aus läuft. Was es damit nun wirklich auf sich hat, wollte ich den offiziellen Regeln entnehmen und die sind – gelinde gesagt – umfangreich.

Gemäß Ziffer IX Article 13 der Regulations of the European Football Championship gilt, daß die Spiele in Übereinstimmung mit den Laws of the Game des International Football Association Board (IFAB), bekanntgemacht durch die FIFA, ausgetragen werden. Abseits wird dort in Law 11 geregelt, welches aber noch nichts für unser Problem hergibt.

Dieses wiederum findet erst in den „Additional Instructions and Guidelines for Referees“ in Abschnitt 17 Erwähnung. Dort heißt es:

If a defending player steps behind his own goal line in order to place an opponent in an offside position, the referee shall allow play to continue and caution the defender for deliberately leaving the field of play without the referee’s permission when the ball is next out of play.

Das lese zumindest ich so, daß der Spieler dann zu ermahnen ist, wenn er das Spielfeld verläßt, um einen Gegner in eine Abseitsstellung zu bringen. Das läßt vermuten, daß es sich um eine vorsätzliche Begehung handelt. Im Spiel aber wurde Panucci von seinem Torwart unsanft aus dem Feld befördert, ohne daß er hier eine Absicht zu erkennen war. Die Formulierung jedenfalls gibt Anlass zu der Annahme, daß es auch vertretbar gewesen wäre, das Tor nicht zu geben.

Übrigens verhält es sich bei Stürmen tatsächlich anders, der nächste Absatz lautet:

It is not an offence in itself for a player who is in an offside position to step off the field of play to show the referee that he is not involved in active play. However, if the referee considers that he has left the field of play for tactical reasons and has gained an unfair advantage by eentering
the field of play, the player shall be cautioned for unsporting
behaviour. The player needs to ask for the referee’s permission to reenter the field of play.

Share this Post

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*