Italienisches Finanzministerium veröffentlichte Einkommenssteuererklärungen aller Bürger

Das italienische Finanzministerium hat offenbar diese Woche die Einkommenssteuererklärungen aller italienischen Bürger samt vollem Namen und Adresse veröffentlicht – und das nicht etwa durch ein Versehen, sondern geplant, wie heise online berichtet. Man musste nur wissen, in welchem Finanzamt die Einkommenssteuererklärung eingereicht worden ist, um die Informationen zu erhalten.

Inzwischen wurde die Seite, die von Anfragen regelrecht überflutet worden war, nach heftigen Protesten wieder abgeschaltet.

2 comments
  1. In Norwegen sind die Steuerdaten soweit ich weiß auch öffentlich zugänglich und die Norweger, mit denen ich darüber geredet habe fanden die Geheimniskrämerei in Deutschland da auch vollkommen falsch. So könne man jeden Geschäftspartner gleich einschätzen, Hochstapler würden auffliegen und alles sei viel ehrlicher. Wahrscheinlich einfach eine Frage der Mentalität und der Gewöhnung.

  2. Das glaube ich auch nicht und finde die bestehende „Geheimniskrämerei“ als jemand, der an diese gewohnt ist, auch richtig. Ich fand es nur interessant, dass etwas, was bei uns als selbstverständlich und auch gar nicht anders möglich angesehen wird von anderen ganz gegensätzlich gesehen wird.

Add Comment

Required fields are marked *. Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.